w i l l k o m m e n   z u m    a n d a u e r n d e n    s t r o m   d e r   b e g n u n g      d e s     r e g e n s     v o n     q u a r k s     p h o t o n e n    &    a t o m e

F o t o g r a f i e  +  N a t u r k ü n s t l e r   M i c h a e l   C e l e r - b u s s e

e i n   C a m e r a B l i c k   f ü r   d a s   N i c h t s i c h t b a r e   -   a u s s e r h a l b       de s   k o g n i t i v e n   g e f ä n g n i s s e s .

 

Alle meine Photos gibt es nur, indem eine kleine Camera Lichtwellen wahrnimmt, welche uns als verschlossen erscheinen. Das ist sehr schade, zumal wir uns wenig Mühe machen mal richtig mit dem Licht zu gucken. Wir könnten einen Regenbogen aus  Infrarot, Mikro-/Radio-/Kurz-Lang-Welligem und Ultraviolettem Licht wahrnehmen sowie einiges an hoch- und niederfrequenten, elektromagnetischen Wechselströmungen. Die ankommenden Photonchen aus dem Weltraum existieren ja alle nur aus einer Menge größerer und kleinerer Wellen und Teilchen, welche dann von speziellen Geräten wie Kameras, Röntgenapparaten, Radio und ähnlichem sichtbar gemacht werden. Das ist Jammerschade, denn Licht birgt Wärme, Liebe und Nahrung für unsere Pflanzen und Seelen ....

c a m e r a P h o t o s

Ein Kräftefeld gibt den Elementen und Partikeln ihre nicht sichtbare 'Masse'. Je mehr sie interagieren, desto mehr 'Masse' und Sichtbarkeit für andere - also uns -  entsteht. Diese unsere Welt ist die Vollendung aller bisherig abgelaufenen Ereignisse. Sie entstand durch Zufall:  Ein kosmischer Unfall kraft eines Zusammenstoßes mit einem 'Miniplaneten'.

Wir sind also ein zufälliges Produkt eines permanenten Regens aus Elemantarteilchen, Atome und Moleküle.

n a t u r k u n s t

Alle Gesellschaften und Kulturen haben gemein, dass sie auf Existenzerhaltung und Existenzentfaltung des Einzelnen bedacht sind. Ohne Existenzentfaltung ist die menschliche Existenz nicht denkbar. Alle Kriege widersprechen dem obersten Wert einer kulturellen Existenzerhaltung. (E.O. Czempiel)

h a n d y P h o t o s

Eine multisensorische Oberfläche, auf dem sich die Photonen bewegen und mit anderen reagieren, lassen für uns Fototeilchen wie auch das Leben sichtbar werden. Sie offenbaren das Licht mit seinem gesamten Farbenspektrum, welches wir im Regenbogen bestaunen können. Er leuchtet mit seinen Farben - auch als 'Mondbogen' - sogar in der Dunkelheit.

strassen + müell-kunst

In der Welt der Realisten haben diese immer Recht. Ihr Denken steht auf dem Boden der Tatsachen und nur auf diesem Boden - der materiellen Tatsachen. Der Realist verwechselt die gegebene Wirklichkeit, welche eigentlich aus Natur: Nicht-Sichtbarem der Quarks, Quanten, Feldern und deren Massen etc. besteht - mit der materiellen Realität. Das ist nicht die Wirklichkeit des Seienden.  (In Anlehnung an H. Marcuse)